Donnerstag, 9. April 2015

Stand der Dinge im April.






































Die Sonne wagt sich in diesen Tagen mehr und mehr aus der Defensive und erhellt damit mehr und mehr unsere Gemüter. Rund um unseren Bolzplatz, rund um die "Bastards" gibt es dennoch beides ... Licht und Schatten.

Hin und wieder besucht uns die alte BUFC-Legende Ole zur Visite ... leider sichtlich gezeichnet von seiner schweren Erkrankung. Wir freuen uns immer wieder über seine Anwesenheit und Teilnahme am Treiben! Mögen die kommenden Tage des Frühling und Sommer etwas an Energie weitergeben!

Weiterhin fällt unser Wirbelwind Franz aufgrund einer intensiven Verletzung aus und fehlt dem Team vor allem mit seiner Dynamik und positiven, umgänglichen Art. Gute Besserung auf diesem Wege von uns allen!

Leon kam nach seinem scheinbar verheiltem Bruch des Brustbeines zurück auf das Schlachtfeld an der Galopprennbahn ... und zementierte sein Comeback sogleich mit einigen fulminanten Hammerschlägen in Form brutalst scharfer Schüsse.

Der Lange ist nach drei Spieltagen als Torhüter und zwei Spieltagen gänzlicher Verletzungspause halbwegs wieder auf dem Dampfer und tummelt sich im Feld. Tore sollen auch erzielt worden sein ... Überhaupt die Tore: so offen wie in dieser Saison, war der Kampf um Krone des besten Torjägers noch nie!

Nach wie vor haben wir das Glück auf unserem angestammten Bolzplatz dem runden Leder nachjagen zu dürfen ... die Bauarbeiten am Rande sind dagegen in vollem Gange. Genießt nach wie vor jeden einzelnen Spieltag vor dieser malerischen Kulisse - es wird definitiv in spätestens einem Jahr endgültig vorbei sein! Der Umzug ist dennoch gut vorbereitet, die mobilen Tore stehen seit dem Herbst vorigen Jahres in der Schlafstube des Langen!

Am Karfreitag suchte uns endlich einmal wieder ein langjähriges BUFC-Mitglied auf dem Hartplatz heim: Rekord-Spieler-des-Jahres Marten fegte mal wieder über die Erde. Aktuell steckt er mitten im finalen Prozess seiner beiden Studien. Schön das er mal wieder mit von der Partie gewesen ist!

Fabian ist aktuell auf dem allerbesten Weg das erste Neu-Mitglied des Jahres 2015 zu werden und verschafft sich mit seiner ehrlichen Art, viel Einsatz und Humor jede Menge Respekt bei allen Mitspielern. Fabian scheut keine Schlecht-Wetter-Lage, keinen Zweikampf und genießt aktuell viel Sympathie. Zu Recht.

Sport frei!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen