Freitag, 20. Mai 2016

Die Härte.

 
Kriegsversehrte und solche die es werden wollten trafen sich auch an diesem Freitag wieder auf dem knüppelharten, ausgetrocknetem Spielfeld an der Tarostraße. Humpelnde, alte Männer - junge Männer mit frisch operierten Zähnen ... gerade halbwegs genesene Männer ... Überall Männer, überall Leid und Schmerz. Wer heute noch halbwegs gesund auf den Sportplatz kam, dem wurde die Brille zerschossen oder einmal glatt mit den Stollen voran übers Schienbein gehobelt. Man gönnt sich ansonsten nichts.
 
Der Held des Tages, Held der Arbeit und die Furchtlosigkeit in Person: GOLDEN KOBRA! Der eiserne Schädel pendelte im Tor jegliche Geschosse ins Niemandsland und warf sich auch ansonsten in alles was die Artillerie des Gegners so auffuhr. Respekt für den jungen Mann zwischen den Pfosten!
 
Montags geht es weiter mit Wunden lecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen