Montag, 16. Januar 2017

Wetter. Platzverhältnisse. Emotionen.


Zunächst tiefgefrorener Boden, darüber eine massive Schicht gefrorenes Tauwasser und obenauf halb angetauter, halb verfestigter Schnee. Soweit der Sportplatz vom Samstag. Also ausweichen auf das Basketballfeld ... gefrorener Ascheplatz, zarte Schicht gefrorenes Tauwasser und obenauf halb angetauter, halb verfestigter Schnee. Finde den Unterschied!
In diesen winterlichen Tagen entscheiden Nuancen ... ja, ja - und dennoch: Wie bekloppt muss man sein, um solche Bedingungen auch noch mit Stollenschuh oder gar ohne Profil zu bespielen?! Die "Bastards" wieder .. dieser seltsam dämliche Haufen fußballgeiler Verirrter, diese Mannschaft wo vom Bierbauch bis zur Stahlwade alles vertreten ist. Jungspunde, Irrsinnsknochen, alte (und meckernde) Nationaltrainer neben ehemaligen Halbprofis und einem Geschwader von charakterlichen Trennschleifern.
Keine Minute war gespielt, als sich der Jenser über einen (mitten auf dem Feld) festgefrorenen, eingestürzten Schneemann hinweg kugelte und der Rest der Truppe in hämisches, herzhaftes und schallendes Gelächter verfiel. Echte Kameradschaft eben.
Auch Juan lief diesem Hindernis ungehemmt naiv entgegen und stürzte einmal der Länge nach auf den Gefrierschrank namens Sportplatz. Rainer rutschte darüber hinweg, der Lange bekam seine 115 kg weihnachtlich anmutendes Gewicht gerade noch unter Kontrolle ... weitere Stürze, Blutstropfen und Schmerzensschreie folgten.
Von einem Helikopter aus betrachtet - sagen wir 250 m Flughöhe - mag das Treiben ein friedliches Schauspiel gewesen sein ... unten an der Basis ging es jedoch unverfroren kriegerisch zu.
Ein kurioses Tor fiel außerdem: Imanuel knallte das Leder in Richtung Querlatte, als der sichere Schlussmann Holger alias Mike die Fäuste hochriss und den Ball nach oben weg parierte ... dort hing jedoch die Basketball-Vorrichtung ... der Ball bretterte dagegen und zischte hinter dem verdutzten Holger alias Mike ins Tor. Und das Ding zählte ... wurde gar Imanuel gutgeschrieben ... was für ein verlauster Haufen Fußballspieler!

Am kommenden Samstag geht das Spielchen mit dem Wetter weiter ... etwas Schnee ist gefallen und das Leben giert nach Sensationen. Wer auch immer seine Schuhe schnüren wird, wer auch immer den Schritt auf dieses Terrain zu wagen getraut ...  der kann was erleben! Ist das nicht ein wunderschönes Versprechen?!

See You Boys!   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen